Inhalt

Projekte

Auf dieser Seite gehe ich kurz auf Projekte oder Tätigkeiten ein, die ich quasi nebenbei noch mache.

„Liveticker“ des 2. Weltkrieges

Twitter Account EchtzeitWK2

Mit dem Twitter Account @RealTimeWWII startete der Brite Alwyn Collinson im Jahr 2011 einen Art Liveticker über die Ereignisse im zweiten Weltkrieg. Mit genau 72 Jahren Unterschied twittert er Kriegsereignisse sowie Zeitungs- und Augenzeugenberichte.
Schnell gab es Accounts, die das Projekt in verschiedene Sprachen übersetzt haben. Ich hatte zum damligen Zeitpunkt die Betreiber*in des „deutschen“ Accounts angeschrieben und meine Hilfe angeboten. Leider erfolgte keine Reaktion.
Im Frühjahr 2012 las ich dann in einer Zeitung, dass es die deutschen Übersetzungen nicht mehr gibt. (Ich folgte nur dem englischen Original). Daraufhin entschloss ich mich, einen neuen Account anzulegen und von nun an die Tweets zu übersetzen.
Das ganze läuft quasi nebenher, ist manchmal aber aufwändiger als man es sich wünscht. So ist die Begrenzung auf 140 Zeichen bei Twitter sehr oft ein Problem. Beispiel? Während Alwyn einfach „Royals“ schreibt müsste ich „Angehörige der königlichen Familie“ schreiben. Wenn es also ab und zu kein ganz perfektes Deutsch ist liegt es in den meisten Fällen an solchen Schwierigkeiten.
Zudem versucht Alwyn die Tweets auch so gut es geht zur exakten Uhrzeiten zu veröffentlichen – und ich sie dann so schnell wie möglich zu übersetzen. Er merkte dabei selber einmal an, dass es keinen Spaß macht, früh um 4 Uhr zu posten aber viele Ereignisse fanden halt im Morgengrauen statt.
Die Übersetzungen haben mir zudem schon eine vierwöchige Sperre bei Facebook eingebracht. Es lässt sich halt kaum vermeiden, Bilder über den zweiten Weltkrieg zu veröffentlichen auf denen auch einmal ein Hakenkreuz zu sehen ist. Facebook selber bietet keine Möglichkeit, den Sachverhalt aufzuklären. Aus diesem Grund verzichte ich nun teilweise auf Bilder, auf denen verbotene Symbole zu sehen sind.

Enden wird das ganze im Jahr 2017 – es ist also noch genug Zeit mir unter @EchtzeitWK2 zu folgen.

Retweet Bot für Seeheim-Jugenheim

Twitter Account @SeemJurem

Manche sehen Bots bei Twitter als ein großes Ärgernis. Ähnlich den Spieleanfragen bei Facebook. Ich habe mit beiden kein Problem. Wenn es mich zu sehr stört gibt es die Möglichkeit Accounts oder Apps zu blockieren.
Bots sind aber eine gute Möglichkeit Zeit zu sparen. Ein Retweet Bot sucht dabei nach einem vorgegebenen Wort und postet ihn erneute, sollte ein Tweet dieses Wort enthalten.
So folgte ich lange dem Bot @Zeulenroda, der mich immer über meine alte Heimat auf dem laufenden hielt ohne das ich selber danach suchen musste.
Irgendwann kam mir dann die Idee, das ganze auch für Seeheim-Jugenheim anzubieten. Nach etwas rumprobieren erstellte ich im März 2012 den Account @SeemJurem.
Ein paar Feinjustierungen waren noch nötig. So gibt es ein Jugenheim in der Nähe von Mainz und ein Seeheim in Namibia. Aber Postings über diese beiden Orte sind zum Glück eher selten.
So könnte man glücklich bis ans Ende aller Tage leben. Hätte Twitter nicht im Juni 2013 die API (Programmierschnittstelle) geändert.
Seitdem funktioniert das ganze nicht mehr und ich habe bisher keine Möglichkeit gefunden, es wieder zum lauen zu bringen. Es steht aber auf meiner Agenda sehr weit oben und es sollte bald wieder weitergehen.
Zudem plane ich, eine Seite mit verschiedenen RSS-/Atom-Feeds zu eröffnen um auch Inhalte außerhlab von Twitter sammeln zu können.

Haus am Berg – ein Berg voll Arbeit

Seit 2010 sind Sandra und ich Besitzer eines eigenen Hauses in Seeheim-Jugenheim.
Mehr dazu folgt in naher Zukunft – als ausführlichstes der ganzen Projekte soll es auch ebenso ausführlich beschrieben werden.